Die Finite-Elemente-Methode (FEM) ist ein numerische Verfahren zur näherungsweisen Lösung. Mit dieser Simulation oder der Finite-Elemente-Methode kann das mechanische Festigkeitsverhalten eines Bauteils unter Praxisbedingungen im Vorfeld einer Serienfertigung mathematisch berechnet und grafisch dargestellt werden.

Nachstehend genannte technische Messwerte lassen sich ermitteln:

  • mechanische Verformungszustände am Bauteil unter Belastung
  • Spannungsverläufe im Spritzgießformteil
  • Federkennlinien und physikalische Einzelwerte
  • Statische Belastbarkeit des Bauteils (Richtwerte)